Das lauthalse Aufheulen der Freiheit – Gregor Szyndlers Roman «Das weiterungsvolle Erblühen des Motorsägenbesitzers Hans Bissegger»

Das lauthalse Aufheulen der Freiheit – Gregor Szyndlers Roman «Das weiterungsvolle Erblühen des Motorsägenbesitzers Hans Bissegger»

Siebzehn Kapitel, die ein Ganzes ergeben und doch mehr als die Summe ihrer Teile: Gregor Szyndlers Erstling öffnet ein Sammelsurium an überschäumenden und verschachtelten Erzählungen, wo eine kleine Referenz der Funke zu einer weiteren Geschichte sein kann. Der Grundfokus aber liegt auf dem allzu menschlichem Drang nach Freiheit.

Weiterlesen











Lesung Daniel Lüthi: «Der Wald».

Der Literaturwissenschaftler, «Zeitnah»-Mitgründer und Autor Daniel Lüthi liest seine wunderbar hintersinnige Geschichte «Der Wald». Da sind Galaxien in einem einfachen Schimmelfleck, und bald wundert es nicht mehr, wenn ein Wald daraus wird samt Rehen. – Daniel Lüthi arbeitet an seiner Dissertation zu Terry Pratchett. Ausserdem ist er journalistisch und kolumnistisch…

Weiterlesen




































Alle zehn Jahre

Alle zehn Jahre

Von Daniel Lüthi Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» eine Geschichte von Daniel Lüthi. «Alle zehn Jahre» trifft sich eine Familie, um alte Streitereien und Intrigen aufzufrischen. Doch etwas ist seltsam an diesen Treffen, genauso wie der Grund, weshalb kaum jemand das alte Anwesen noch betreten will …

Weiterlesen



Leben mit Untoten – eine Rezension zu The Walking Dead

Leben mit Untoten – eine Rezension zu The Walking Dead

Von Daniel Lüthi Die amerikanische Comic-Reihe «The Walking Dead» von Robert Kirkman hat sich zu einem Überraschungserfolg entwickelt: Nebst dem Comic existieren mittlerweile eine preisgekrönte Fernsehserie auf AMC und zahlreiche Computerspiele. «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» widmet dem Phänomen Zombies eine ausführliche Besprechung. Den Anfang macht eine Kritik zu den ersten acht Bänden…

Weiterlesen


Der Fleck

Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» eine weitere Geschichte von Daniel Lüthi. Die Situation ist bekannt: Eine dumme Bewegung, schnell ist es passiert und der Rotwein ist auf dem Teppich statt im Glas. Doch hier ist der entstandene Fleck kein Fleck, und wie es zum Malheur gekommen ist, bleibt…

Weiterlesen

Der lange Schatten Klaus Kinskis

Der lange Schatten Klaus Kinskis

Ein Portrait, das die dunkelste Seite von Klaus Kinski eröffnet: Pola Kinskis Autobiografie Kindermund ist eine ungeschönte Abrechnung mit dem übermächtigen Vater und Jahrhundertschauspieler. Über manchen Familien hängt ein Schatten. Die Kennedys sind das wohl berühmteste Beispiel dieser Art, doch auch der Name Kinski beschwört immer noch zwiespältige Erinnerungen herauf.…

Weiterlesen





Da ist etwas

Von Daniel Lüthi Im Text „Da ist etwas“ von Daniel Lüthi begeben wir uns in die nächtlichen Gefilde, wo Traum und Wirklichkeit ineinander zerfliessen. Lauert da wirklich etwas im Dunkel, oder ist es nur die eigene Vorstellung? Und ist es eine gute Idee, dafür gleich das Bett zu verlassen? Lesen…

Weiterlesen



Frühaufsteher vor!

Eine neue Brettspielrezension auf Zeitnah: In „Fresko“ von Queen Games eifern wir den grossen Künstlern der Renaissance nach und streiten uns um die besten Plätze an den Malerständen und im Kirchendom – alles in der Hoffnung, die prestigeträchtigsten Bilder zu malen.

Weiterlesen

Nietzsche als Comic-Held

Michel Onfray und Maximilien Le Roy präsentieren Leben und Wirken des bekannten Philosophen in einer ungewöhnlichen Biografie. Die Idee, Friedrich Nietzsche in einem Comic zu porträtieren, ist reizvoll: Gleichermassen kompromisslos in seinem Leben wie in seinen Büchern, war kaum ein Philosoph schon zu seinen Lebzeiten umstrittener als der selbsternannte Immoralist und…

Weiterlesen




The ultimate castle

The ultimate castle

Auch über sechzig Jahre nach dem Erscheinen des ersten Romans von Mervyn Peake mit dem Titel Titus Groan gehören die Bücher über Schloss Gormenghast und dessen exzentrische Bewohner zu den merkwürdigsten und faszinierendsten Werken der Weltliteratur. Zum hundertsten Geburtstag des Autors im Jahr 2011 ist bei Klett-Cotta nun eine Neuauflage…

Weiterlesen

Nur noch eine Runde

Dominion ist ein zugängliches und unterhaltsames Spiel, eine Mischung aus Die Siedler von Catan und dem Sammelkartenspiel Magic – die Zusammenkunft. Erstklassig süchtigmachend und das verdiente „Spiel des Jahres 2009“. Dominion versetzt bis zu vier Spieler in die Rollen von Monarchen und lässt sie miteinander wetteifern, wer das mächtigste Königreich aufbaut.

Weiterlesen

Eco erzählt Märchen

„Es war einmal ein Atom.“ Bereits der erste Satz in Umberto Ecos Sammlung von insgesamt drei Geschichten verblüfft und vermittelt das Gefühl, dass der ansonsten für komplexe Unterhaltung bekannte Autor hier einen etwas anderen, einfacheren Ton anschlägt. Durchaus beabsichtigt, denn schliesslich handelt es sich um ein Kinderbuch – wir haben…

Weiterlesen