Delon und Melville – Zur Retrospektive Alain Delon im Stadtkino Basel

Delon und Melville – Zur Retrospektive Alain Delon im Stadtkino Basel

Zurzeit sind im Stadtkino Filme mit Alain Delon zu sehen. Besonders interessant sind dabei die unter der Regie von Jean-Pierre Melville entstandenen. von Ottokar Schnepf Als Filmliebhaber spricht man im gleichen Atemzug neben Delon auch den Namen Melville aus. Weil Melville, der Filmemacher, und Delon, der Filmstar, zusammen drei einzigartige…

Weiterlesen


Das Ringen um die moderne Schweiz: «Kulturkampf» von Josef Lang und Pirmin Meier

Das Ringen um die moderne Schweiz: «Kulturkampf» von Josef Lang und Pirmin Meier

Von Martin Stohler Kulturkampf? Ist hier ein Buch über den Zusammenstoss verschiedener Kulturen im Zeitalter des Multikulti erschienen? Oder geht es um die Verteidigung der bürgerlichen (Hoch-)Kultur gegen den Ansturm der Massenkultur? Nein: Der Untertitel des Buchs «Die Schweiz des 19. Jahrhunderts im Spiegel von heute» macht deutlich, dass es…

Weiterlesen

Wie finden die Menschen aus ihrer Vereinzelung heraus? Die Jubiläumsausstellung zu Fritz Bürgin

Wie finden die Menschen aus ihrer Vereinzelung heraus? Die Jubiläumsausstellung zu Fritz Bürgin

SiLO 12 in Läufelfingen erinnert mit einer eindrücklichen Ausstellung an das Schaffen des Baselbieter Künstlers Fritz Bürgin (1917-2003). Die von Kurt Ineichen kuratierte Werkschau dauert bis 5. Juni 2017. Das Museum im Steinbruch hat jeweils samstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.  Von Martin Stohler Es gibt Menschen,…

Weiterlesen

Die «Göttin» der Gewalt: Weshalb das «weisse Mädchen» eine Protagonistin im aktuellen Mexiko ist

Die «Göttin» der Gewalt: Weshalb das «weisse Mädchen» eine Protagonistin im aktuellen Mexiko ist

Der Kult um Santa Muerte, die Skelettfrau und Schutzpatronin der Unterwelt, steht sinnbildlich für die derzeitige Situation in ihrem Land. Zu dieser Schlussfolgerung kommen unsere beiden mexikanischen Gastautoren. Dabei bescheren sie dem Kulturmagazin Zeitnah eine eindrückliche Bilderstrecke aus Coacalco im Bundesstaat Estado de México, welche diese Figur und ihre AnhängerInnen…

Weiterlesen


Über den Charme der nackten Stadt: Ein Essay über das aktuelle Mexiko

Über den Charme der nackten Stadt: Ein Essay über das aktuelle Mexiko

Von Alexander Ganem Wer heutzutage Mexiko-Stadt besucht, kann eine Welt voller Elend und Karneval zugleich sehen, welche sich längs der grauen und breiten Anatomie ausbreitet. Mit verzerrten Sinnen, abgestumpft durch den bebenden Rythmus des müden Riesen, bleiben die Bewohner dieser Stadt taub angesichts des Geschreis einer einschläfernden Realität. Womöglich treffen…

Weiterlesen



Exklusives Interview mit Kasperli – von Olivier Leu

Exklusives Interview mit Kasperli – von Olivier Leu

Mit dem Tod von Jörg Schneider verstummt eine Stimme, die mehreren Generationen von den legendären Kasperlitheater-Tonträgern her vertraut ist. Aus traurigem Anlass gewährte Kasperli «Zeitnah.ch» ein Exklusivinterview.  Er macht sich lustig über Lehrer und Polizisten und spricht über seinen Hang zu Tüchtigkeit, Disziplin und «Law-and-order»-Politik.

Weiterlesen









Heimat ist Prunkkammer Gottes und Irrgarten des Teufels: Filmkritik zu «Danioth – der Teufelsmaler»

Heimat ist Prunkkammer Gottes und Irrgarten des Teufels: Filmkritik zu «Danioth – der Teufelsmaler»

Von Tanja Hammel Der Urner Filmautor Felice Zenoni, der in Zürich lebt und seit über zwanzig Jahren Filme in der Schweiz und im Ausland dreht, hat über drei Jahre lang akribisch in Archiven und Sammlungen recherchiert. Anhand des bedeutendsten Urner Künstlers Heinrich Danioth (1896-1953) hat er seinen «ganz persönlichen Heimatfilm»…

Weiterlesen












Die Kisten, die die Welt nach Basel brachten – Tanja Hammel über Museumskisten

Die Kisten, die die Welt nach Basel brachten – Tanja Hammel über Museumskisten

Ohne Pakete, Holzkisten und Aluminiumboxen bestünde das naturhistorische Museum aus Fundgegenständen aus seiner unmittelbaren Umgebung. Eine kleine Sammlung wäre das wohl. Dank dieser Kisten können wir aber Fundgegenstände aus aller Welt betrachten. Dieser Beitrag lädt zu einer kleinen virtuellen Ausstellung der Ausstellungs-Ermöglicher ein.

Weiterlesen









Fragebuch Februar 2014 – Projekt wort:rausch

Das «PROJEKT wort:rausch» besteht aus zwei Autoren, die eine kreative Achse bilden zwischen Wien und Norddeutschland. Sie bedienen sich in ihrer Arbeit der Möglichkeiten von Sprache, Fotografie und Malerei. Über individuelle Zugänge neue Perspektiven auf Bilder, Worte und Befindlichkeiten zu erschaffen, ist ihre Leidenschaft. Zugleich stellen sie ihre Werke nicht nur…

Weiterlesen








Eintauchen ins Waldleben: «Das Geheimnis der Bäume» von Luc Jacquet

Eintauchen ins Waldleben: «Das Geheimnis der Bäume» von Luc Jacquet

Von Tanja Hammel Längere Zeit war es ruhig um Regisseur Luc Jacquet der mit dem Oscar prämierten The March of the Penguins (2005) Aufsehen erregt hatte. Rechte fundamentalistische Christen in den USA hatten den Film als inspirierendes Beispiel für Monogamie, traditionelle christliche Familienwerte und Intelligent Design verwendet, nicht ahnend dass…

Weiterlesen



Flower Power: Eine kleine Kulturgeschichte der Pflanzen

Flower Power: Eine kleine Kulturgeschichte der Pflanzen

Von Tanja Hammel Menschen wissen wenig über Pflanzen. Dieses Unwissen hat sie seit jeher dazu verleitetet, Pflanzen zu ignorieren oder misszuverstehen –  insbesondere im Westen, seit Platon und Aristoteles ihre anthropozentrische Weltsicht propagierten. Das Christentum, Thomas Aquin sowie Albertus Magnus im Mittelalter, sowie Descartes und Hegel haben diese massgebend verstärkt…

Weiterlesen


Vom Drechsler zum Spitzenpolitiker: Martin Stohler über die neue Bebel-Biographie

Vom Drechsler zum Spitzenpolitiker: Martin Stohler über die neue Bebel-Biographie

Von Martin Stohler Bevor die 1889 gegründete Sozialistische Internationale im Ersten Weltkrieg unterging, konnten einige der in ihr zusammengeschlossenen Parteien beeindruckende (Wahl-)Erfolge feiern. Dies gilt namentlich für die deutsche Sozialdemokratie, deren Aufstieg August Bebel massgeblich mitgestaltet hat. In seinem 100. Todesjahr erinnert eine im Zürcher Rotpunkt erschienene Biografie von Jürgen…

Weiterlesen



Aktenzeichen XY: Die ausgepresste Generation

Aktenzeichen XY: Die ausgepresste Generation

Von Tara Hill Was mich an der gegenwärtigen Diskussion über die zunehmend auseinanderdriftende Einkommensverteilung irritiert, ist das stets zu hörende Totschlagargument «jeder kann es schaffen, wenn er will: der Schlüssel ist Bildung und harte Arbeit» (der klassische «amerikanische Traum»). Meine beiden Grossväter selig hatten keinen grösseren Wunsch als zu studieren…

Weiterlesen

Feuerwerk – Kurzgeschichte von Stefan Buttliger

Feuerwerk – Kurzgeschichte von Stefan Buttliger

Von Stefan Buttliger Zum heutigen Texttag erscheint bei «Zeitnah» eine Geschichte von Stefan Buttliger. Das «Feuerwerk» einer Silvesternacht taucht nur kurz auf, geht fast unter neben Zugfahrt und Clubbesuchen. Und doch ist es ständig präsent im Knistern zwischen zwei Liebenden oder Geliebten, im Multikulti und Rassismus, die diese nacherzählte Schweiz begleitet.

Weiterlesen





Fragebuch Oktober 2013 – Dieter Zwicky

Vorvorgestern, 10. Oktober, ist «Slugo – Ein Privatflughafengedicht» bei edition pudelundpinscher erschienen: ein Stück Prosa, welches Dämmern und Vernebeln der Erzeugung psychophysischer Stimmigkeit vorzieht. Doch Vorsicht – hinter dem Textrücken drängeln sich Ansichten einer geradezu grausam realen Welt. Vielleicht sind Worte ja Gegenstände, aus Holz, aus Bakelit, aus Koriander?

Weiterlesen

Tauben-Blick – Gedicht von Valerie-Katharina Meyer

Tauben-Blick – Gedicht von Valerie-Katharina Meyer

Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» das Gedicht «Tauben-Blick» von Valerie-Katharina Meyer. Federleicht scheint er zu sein, der Blick, dem wir folgen. Er wechselt von Beobachter zu Beobachteten, in den Himmel und wieder zurück zur Erde. Von Valerie-Katharina Meyer Der Blick, versponnen mit den Himbeerstauden, sucht die freie Sicht zum Himmel.…

Weiterlesen






Fussspuren

Fussspuren

Von Benjamin Fey Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah» ein weiteres Gedicht von Benjamin Fey. In «Fussspuren» lesen wir verschwimmende Worte aus dem Sand, bald wieder verschwunden in der Gischt des nahenden Meers. Ich streife den unteren Abhang der Düne hinunter Sanft, denn zwischen meinen Zehen glüht der erkaltende Sand Wie die Wange einer…

Weiterlesen



«Bilder sollten Gefühle vermitteln. Auch wenn sie absolut dunkel sind» – Interview mit Mano Khalil

«Bilder sollten Gefühle vermitteln. Auch wenn sie absolut dunkel sind» – Interview mit Mano Khalil

Von Tanja Hammel Der kurdische Kameramann, Regisseur und Produzent Mano Khalil (*1964 in Qamishli, Syrien) ist der zurzeit wohl bekannteste Dokumentarfilmer der Schweiz. Nach der Verleihung des Prix de Soleure und der Wahl seines Films «Der Imker» zum «Dok.fest»-Winner haben sich die Medien auf ihn gestürzt. Für Zeitnah hat sich…

Weiterlesen


«Die wertlose Bibliothek» – Prolog von Elias Fauser

«Die wertlose Bibliothek» – Prolog von Elias Fauser

Elias Fauser stellt sein auf «Zeitnah» erscheinendes Literatur-Projekt «Die wertlose Bibliothek» vor. «Ich erinnere mich nicht – ich erzähle» – Terézia Mora Wenn Foucault sagt, dass sich unsere Zeit als «Zeitalter des Raumes» begreifen lässt, als «Aneinanderreihen des Nahen und Fernen, des Nebeneinanders und des Zerstreuten», dann hat er nur partiell…

Weiterlesen

«Die Zikaden» von Ingeborg Bachmann – 1. Teil aus Elias Fausers «Wertloser Bibliothek»

«Die Zikaden» von Ingeborg Bachmann – 1. Teil aus Elias Fausers «Wertloser Bibliothek»

Im ersten Teil seiner Serie «Die wertlose Bibliothek» wirft Elias Fauser von www.offjournal.de einen Blick auf Ingeborg Bachmanns Hörspiel «Die Zikaden». Als 1955 im NWDR das Hörspiel «Die Zikaden» von der in Neapel lebenden Schriftstellerin Ingeborg Bachmann gesendet wurde, war der Krieg seit zehn Jahren vorüber. Bachmann, aus Klagenfurt stammend,…

Weiterlesen


Der Gletscher

Der Gletscher

Von Jacob Savaller Zum heutigen Texttag veröffentlicht «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» die Geschichte «Der Gletscher» von Jacob Savaller. Die Bergtour ist geschafft, der Gipfel der Jungfrau wurde erfolgreich bestiegen, doch auf dem Rückweg zur SAC-Hütte erwarten den Bergsteiger nach einem Unfall merkwürdige Erscheinungen…

Weiterlesen


Niña, niña

Niña, niña

Von Rojo Córdova Übersetzung aus dem Spanischen: Jessica Ogaz Der mexikanische Poetry Slammer Rojo Córdova widmet sich in seinem Gedicht dem umstrittenen Kult um die Figur Santa Muerte. Er verleiht jedoch der magisch-religiösen Skelettfrau eine eigenwillige Bedeutung.     Niña, niña   Niña, Niña, heiligster Tod, halt‘ die Augen derjenigen einen…

Weiterlesen


Aus dem Schweizer Nationaltheater – Martin Stohler über das nationale Sommertheater 2013

Aus dem Schweizer Nationaltheater – Martin Stohler über das nationale Sommertheater 2013

In den Monaten vor der Sommerpause inszenierte Chefdramaturg Christoph Blocher im Schweizer Nationaltheater (SNT) den ersten Teil des Dramenzyklus «Der stille Staatsstreich der Classe politique». Das Stück mit dem Titel «Der erste Schritt – die Volkswahl des Bundesrats» fiel bei Publikum und Kritik durch. Trotzdem will Theaterleiter Blocher dem Vernehmen…

Weiterlesen


Flüssiger Herbstnachmittag

Flüssiger Herbstnachmittag

von Projekt wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Flüssiger Herbstnachmittag». Die Suche nach Sinn beginnt hoffnungsvoll, verläuft sich jedoch im Regen und Verrinnen der Zeit. Flüssiger Herbstnachmittag   Die Idee war ein Drehen der Buchstaben in Tage mit Sinn   vielleicht auch der Gefühle  …

Weiterlesen

Poetisiert euch! – Gedanken zu «Die enteignete Poesie» von Michael Esders

Exklusiv für «Zeitnah» bietet «Projekt Wort:Rausch» Einblick in die persönlichen Lese-Notizen zu einer Poesie-Untergangs-Arie. Von Projekt Wort:Rausch Wenn man den Thesen Esders in seinem Buch Glauben schenkt, dann steht die Poesie, die Literatur insgesamt, auf unsicherem Grund, wenn nicht gar kurz davor, ihren letzten Atem auszuhauchen. Esders sieht sie ausgebeutet,…

Weiterlesen

Ineinandergehängt

Ineinandergehängt

von Projekt wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Ineinandergehängt», wo Lust nur scheinbar zu einem Ende kommt und in Wirklichkeit immer wieder von Neuem ein Wagnis eingeht. Ineinandergehängt Am Ende bleiben wir ineinandergehängte Lust und Hände an den Himmel genagelt Ziehen und ein Wagnis geatmet…

Weiterlesen


Erdenarme Grenzen

Erdenarme Grenzen

von PROJEKT wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Erdenarme Grenzen». Aus einer ungesagten Verzweiflung heraus erwächst das Schreiben, ohne sich am Ende davon lösen zu können. erdenarme grenzen Scheckig von der Zeit lässt deine Abwesenheit Dürre keimen wenn mein erstes Wort das Papier zerreisst hebst…

Weiterlesen


Zum Ausklang des 14. Poesiefestivals in Berlin – einige Prosa zur Poesie

Zum Ausklang des 14. Poesiefestivals in Berlin – einige Prosa zur Poesie

von Projekt Wort:Rausch | Anam Eine Stadt sucht ihre Poesie: Das Poesiefestival Berlin als Anlass zu Betrachtungen zum Wesen der Poesie. Geschrieben von den «Zeitnah»-Poesie-Aussenkorrespondenten von «Projekt Wort:Rausch». Berlin, im Juni 2013. Eine Stadt auf der Suche nach einer gemeinsamen Sprache und die Akademie der Künste als Wortort, als Basis…

Weiterlesen


Zaubers Anfang und Ende – Andrew Shields über Joyces «Dubliners»

Von Andrew Shields Andrew Shields arbeitet in seinem Essay mit sicherem Blick für blinde Flecken Mehrdeutigkeiten heraus. Sein Befund: die Träumereien der «Dubliner» haben grammatikalische Sollbruchstellen, die bei aufmerksamen Lesen nachgeben und uns in die Tiefe reissen. In «A Little Cloud», der mittleren der fünfzehn Geschichten in James Joyce’s «Dubliners»,…

Weiterlesen




Der Wert der Geschichte

Der Wert der Geschichte

Von Mirco Melone Anfang Februar hat Silvia Flubacher mit ihrem Essay «Geschichte – populär und unterbewertet?» an dieser Stelle ein Thema angeschnitten, das mich selbst in hohem Masse beschäftigt. Ihre klare Diagnose lautet, dass das Interesse an der Geschichte generell hoch ist, dabei aber die Finanzierungslage für Forschungsprojekte eher bescheiden…

Weiterlesen



Geschichte auf eigene Faust, mit und für Menschen

Von Jonas Stöckli Heiko Haumann, der emeritierte Professor für Osteuropäische und Neuere Allgemeine Geschichte am Historischen Seminar der Universität Basel, legt zwei Bände vor, die dazu einladen, Geschichtsschreibung mit und für die Menschen zu machen. Haumann ermuntert uns, unsere Bilder von Geschichte auf eigene Faust zu erkunden. – Jonas Stöckli…

Weiterlesen