Lesung Daniel Lüthi: «Der Wald».

Der Literaturwissenschaftler, «Zeitnah»-Mitgründer und Autor Daniel Lüthi liest seine wunderbar hintersinnige Geschichte «Der Wald». Da sind Galaxien in einem einfachen Schimmelfleck, und bald wundert es nicht mehr, wenn ein Wald daraus wird samt Rehen. – Daniel Lüthi arbeitet an seiner Dissertation zu Terry Pratchett. Ausserdem ist er journalistisch und kolumnistisch…

Weiterlesen




















Fragebuch Februar 2014 – Projekt wort:rausch

Das «PROJEKT wort:rausch» besteht aus zwei Autoren, die eine kreative Achse bilden zwischen Wien und Norddeutschland. Sie bedienen sich in ihrer Arbeit der Möglichkeiten von Sprache, Fotografie und Malerei. Über individuelle Zugänge neue Perspektiven auf Bilder, Worte und Befindlichkeiten zu erschaffen, ist ihre Leidenschaft. Zugleich stellen sie ihre Werke nicht nur…

Weiterlesen






Fragebuch Dezember 2013 – Jan Decker

Jan Decker, geboren 1977 in Kassel, ist freier Autor in Osnabrück. Er studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er tritt hauptsächlich als Verfasser von Theaterstücken, Hörspielen, Features und Libretti in Erscheinung. Seine Texte erscheinen in Anthologien und Zeitschriften, darunter auch Kurzprosa und Essays. Sein Buch «Eckermann» trug ihm 2012, nebst guter…

Weiterlesen




Feuerwerk – Kurzgeschichte von Stefan Buttliger

Feuerwerk – Kurzgeschichte von Stefan Buttliger

Von Stefan Buttliger Zum heutigen Texttag erscheint bei «Zeitnah» eine Geschichte von Stefan Buttliger. Das «Feuerwerk» einer Silvesternacht taucht nur kurz auf, geht fast unter neben Zugfahrt und Clubbesuchen. Und doch ist es ständig präsent im Knistern zwischen zwei Liebenden oder Geliebten, im Multikulti und Rassismus, die diese nacherzählte Schweiz begleitet.

Weiterlesen





DWVEBDMSBHBEBDS #38

DWVEBDMSBHBEBDS #38

Von Gregor Szyndler Überstellung ins Gefängnis. Unverhoffte Wirkung der Enge einer Zelle. Ueli Hänggi-Hänggi, sprachlos, verfrachtet Hans Bissegger in den Streifenwagen. Mit von Stolz geschwellter Brust setzt er einen telegrammmässigen Funkspruch ab: «Angriff auf einen Beamten! Sachbeschädigung: Wintergarten und Nachbarshund! Nachtruhestörung! Fällen eines Baumes ohne Bewilligung!» Der Motor heult auf.…

Weiterlesen








Fragebuch Oktober 2013 – Dieter Zwicky

Vorvorgestern, 10. Oktober, ist «Slugo – Ein Privatflughafengedicht» bei edition pudelundpinscher erschienen: ein Stück Prosa, welches Dämmern und Vernebeln der Erzeugung psychophysischer Stimmigkeit vorzieht. Doch Vorsicht – hinter dem Textrücken drängeln sich Ansichten einer geradezu grausam realen Welt. Vielleicht sind Worte ja Gegenstände, aus Holz, aus Bakelit, aus Koriander?

Weiterlesen

Tauben-Blick – Gedicht von Valerie-Katharina Meyer

Tauben-Blick – Gedicht von Valerie-Katharina Meyer

Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» das Gedicht «Tauben-Blick» von Valerie-Katharina Meyer. Federleicht scheint er zu sein, der Blick, dem wir folgen. Er wechselt von Beobachter zu Beobachteten, in den Himmel und wieder zurück zur Erde. Von Valerie-Katharina Meyer Der Blick, versponnen mit den Himbeerstauden, sucht die freie Sicht zum Himmel.…

Weiterlesen






Fussspuren

Fussspuren

Von Benjamin Fey Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah» ein weiteres Gedicht von Benjamin Fey. In «Fussspuren» lesen wir verschwimmende Worte aus dem Sand, bald wieder verschwunden in der Gischt des nahenden Meers. Ich streife den unteren Abhang der Düne hinunter Sanft, denn zwischen meinen Zehen glüht der erkaltende Sand Wie die Wange einer…

Weiterlesen

DWVEBDMSBHBEBDS #30

DWVEBDMSBHBEBDS #30

Von Gregor Szyndler Pläne zur Gewinnung neuer Schönheits-OP-Kunden, löcherige Vereinskassen und ein verhängnisvoller Antrag von Hans Bissegger. Huber setzt mit einer Google-Earth-Kamerafahrt ein, aus den Nebeln des Weltraums in die Sümpfe eines Festivals; allenthalben sieht man Schönheitschirurgen-Stände, sie fügen sich ein zwischen Verpflegungs-Buden, Merchandisern und Bars. An den Open-Air-Ständen des…

Weiterlesen






DWVEBDMSBHBEBDS #27

DWVEBDMSBHBEBDS #27

Von Gregor Szyndler Hans Bissegger vertauscht Skalpell mit Säge. Daneben operiert er Leute, erledigt Papierkram und wechselt Stoffe. Fröhlich fühlt er sich, aufgeräumt, angefasst. Sein Gewinn will geglaubt, will gewusst sein. Viel fehlt nicht, ein, zwei Lacher, die eine oder andere Werbeunterbrechung oder Programmvorschau, und Hans Bissegger wähnte sich in…

Weiterlesen


DWVEBDMSBHBEBDS #26

DWVEBDMSBHBEBDS #26

  Von Gregor Szyndler Hans Bissegger tut es schmierigen Promiärzten gleich. Sein Gewissen und seine Motorsäge regen sich. Bissegger stellt Fedora ein Gutachten aus, des Inhalts, dass Fedora während eines Brasilienaufenthaltes, beide Brüste hätten abgenommen, mit Silikonimplantaten ersetzt werden müssen. Er verweise vorgenannte Patientin an die Grundversicherung, da es sich…

Weiterlesen

Der Gletscher

Der Gletscher

Von Jacob Savaller Zum heutigen Texttag veröffentlicht «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» die Geschichte «Der Gletscher» von Jacob Savaller. Die Bergtour ist geschafft, der Gipfel der Jungfrau wurde erfolgreich bestiegen, doch auf dem Rückweg zur SAC-Hütte erwarten den Bergsteiger nach einem Unfall merkwürdige Erscheinungen…

Weiterlesen

DWVEBDMSBHBEBDS #25

DWVEBDMSBHBEBDS #25

  Von Gregor Szyndler Fedora überredet Hans Bissegger zu einem Betrug. Bissegger schneuzt sich. «Fedora!», frohlockt er einige geräumige Stunden oder Minuten später. «Stell Dir vor!» – Hans Bissegger legt den Leuchtstoffkörper weg. Er will Fedora küssen. Fedora entzieht sich; sie stellt sich vor den Spiegel. «Tränensäcke! Krähenfüsschen! Ohrenläppchen! Winterspeck!»…

Weiterlesen

Alle zehn Jahre

Alle zehn Jahre

Von Daniel Lüthi Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» eine Geschichte von Daniel Lüthi. «Alle zehn Jahre» trifft sich eine Familie, um alte Streitereien und Intrigen aufzufrischen. Doch etwas ist seltsam an diesen Treffen, genauso wie der Grund, weshalb kaum jemand das alte Anwesen noch betreten will …

Weiterlesen


Niña, niña

Niña, niña

Von Rojo Córdova Übersetzung aus dem Spanischen: Jessica Ogaz Der mexikanische Poetry Slammer Rojo Córdova widmet sich in seinem Gedicht dem umstrittenen Kult um die Figur Santa Muerte. Er verleiht jedoch der magisch-religiösen Skelettfrau eine eigenwillige Bedeutung.     Niña, niña   Niña, Niña, heiligster Tod, halt‘ die Augen derjenigen einen…

Weiterlesen



DWVEBDMSBHBEBDS #23

DWVEBDMSBHBEBDS #23

  Von Gregor Szyndler Eine Abordnung der Lotteriegesellschaft kreuzt bei Hans Bissegger auf und legt ihm haufenweise Dokumente vor. Es hält eine Limousine vor der Praxis; ein Haufen Aktenkofferträger entsteigt; Hans Bissegger schmeisst Trulla hinaus, überantwortet sie seinem Rechtsvertreter. Er bittet die neuen Besucher ins Büro, was zu empörtem Murren…

Weiterlesen



Flüssiger Herbstnachmittag

Flüssiger Herbstnachmittag

von Projekt wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Flüssiger Herbstnachmittag». Die Suche nach Sinn beginnt hoffnungsvoll, verläuft sich jedoch im Regen und Verrinnen der Zeit. Flüssiger Herbstnachmittag   Die Idee war ein Drehen der Buchstaben in Tage mit Sinn   vielleicht auch der Gefühle  …

Weiterlesen


Ineinandergehängt

Ineinandergehängt

von Projekt wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Ineinandergehängt», wo Lust nur scheinbar zu einem Ende kommt und in Wirklichkeit immer wieder von Neuem ein Wagnis eingeht. Ineinandergehängt Am Ende bleiben wir ineinandergehängte Lust und Hände an den Himmel genagelt Ziehen und ein Wagnis geatmet…

Weiterlesen


Erdenarme Grenzen

Erdenarme Grenzen

von PROJEKT wort:rausch In Zusammenarbeit mit Projekt wort:rausch präsentiert «Zeitnah» zum heutigen Texttag das Gedicht «Erdenarme Grenzen». Aus einer ungesagten Verzweiflung heraus erwächst das Schreiben, ohne sich am Ende davon lösen zu können. erdenarme grenzen Scheckig von der Zeit lässt deine Abwesenheit Dürre keimen wenn mein erstes Wort das Papier zerreisst hebst…

Weiterlesen



DWVEBDMSBHBEBDS #18

DWVEBDMSBHBEBDS #18

Von Gregor Szyndler Eine Kettenreaktion und schon wieder ein Anruf. Ein dubioses WWW-Angebot wird aufgesetzt. «Verpissen Sie sich», brüllt Hans Bissegger Ernst Fröhlich an, «aber ein bisschen dalli!» – doch sein Widersacher, Morgenluft witternd, bleibt im Büro. Fröhlich kramt einen Notizblock hervor und beginnt, vergnügt pfeifend, summend, glucksend, Notizen zu…

Weiterlesen

The Love Blackout

The Love Blackout

Von Andy Strässle Zum heutigen Texttag präsentiert «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» eine weitere Geschichte von Andy Strässle. Paris ist in «The Love Blackout» für einmal nicht die Stadt der Liebe, sondern der schmerzhaften Erinnerungen und unerfüllten Hoffnungen. Im Zug nach Irgendwohin werden diese noch einmal durchlebt. Er sagte sich, es müsse doch…

Weiterlesen

Welten vergessen – Daniel Kehlmann an den Zürcher Festspielen 2013

Von Gregor Szyndler Daniel Kehlmanns Lesung an den Zürcher Festspielen 2013 als Ausgangspunkt einer Distanzen wie Nähen vermessenden Begegnung. Zürich, 16.6.2013 – Warum geht man an den ersten Sonnentagen des Jahres ins Theater? Weil es dort angenehm heruntergekühlt und klimatisiert ist. Wenn sich dann auch noch der Schriftsteller Daniel Kehlmann…

Weiterlesen

DWVEBDMSBHBEBDS #17

DWVEBDMSBHBEBDS #17

Von Gregor Szyndler Hans Bissegger macht einen Anruf. Hans Bissegger bekommt einen Anruf. Hans Bissegger will keinen weiteren Anruf. Hans Bissegger gewinnt 23 Millionen. Die Zustände in seinem Wartezimmer kippen; die Wartenden lassen sich nicht mehr vertrösten. Hans Bisseggers Sekretärin, bar ihrer Langmut, belagert von einer Meute, die auf Armbanduhren…

Weiterlesen





DWVEBDMSBHBEBDS #15

DWVEBDMSBHBEBDS #15

Von Gregor Szyndler Fröhlich noch einmal. Wie der Löwe zur Krone kommt. Kapitale Böcke in der Titelei. Ein zeitnahes Kulturmagazin («online surely, print maybe»). Fröhlich, als die Lifttüre sich öffnet, versperrt dem Widersacher den Weg. «Sie kommen hier nicht wieder raus!», versetzt er. «Sie Kostentreiber!» «Gegen mich haben Sie keine…

Weiterlesen



Mein erster Freund unter den Toten: Der Donnerstag

Mein erster Freund unter den Toten: <i>Der Donnerstag</i>

Von Stefan Buttliger «Hast du eigentlich noch deinen Traum?» «Etwa zweimal pro Woche.» «Und es ist immer derselbe?» «Immer derselbe», sagte Simon. «Du bist in Griechenland am Strand, Sara steht im Wasser in einem Sommerkleid, ihr habt Sex im Meer.» «Genau.» «Hm», machte ich. «Würdest du sie zurücknehmen?» «Ich weiss,…

Weiterlesen

DWVEBDMSBHBEBDS #13

DWVEBDMSBHBEBDS #13

Von Gregor Szyndler Ein rhetorischer Bettpfannenwechsler und eine Piiple-Kolumnistin nehmen Stellung zu einer Baumfällung. Zwei Drittel einer geräumigen Dreiviertelstunde weit von daheim entfernt, auf der Stadtautobahn, Nummernschild auf Nummernschild auf Nummernschild auf Nummernschild mit Dutzenden und, wie es den Anschein hat, Hunderten weiterer Pendler, den Motor herabgedämpft bis auf flüsterndes…

Weiterlesen

Mein erster Freund unter den Toten: Der Mittwoch

Mein erster Freund unter den Toten: <i>Der Mittwoch</i>

Von Stefan Buttliger Simon und der Erzähler sind im Urlaub in Agia Napa. Das heisst: schöne Russinnen, türkisfarbenes Meer, Retsina – und die Erinnerung an Fabio, ihren gemeinsamen Freund, der sich im selben Sommer das Leben genommen hat. Am Dienstagabend sind Simon und der Erzähler zusammen ausgegangen, mit unterschiedlichem Erfolg…

Weiterlesen