Exklusives Interview mit Kasperli – von Olivier Leu

Exklusives Interview mit Kasperli – von Olivier Leu

Mit dem Tod von Jörg Schneider verstummt eine Stimme, die mehreren Generationen von den legendären Kasperlitheater-Tonträgern her vertraut ist. Aus traurigem Anlass gewährte Kasperli «Zeitnah.ch» ein Exklusivinterview.  Er macht sich lustig über Lehrer und Polizisten und spricht über seinen Hang zu Tüchtigkeit, Disziplin und «Law-and-order»-Politik.

Weiterlesen

Die nervigsten «Charlie Hebdo»-Plattitüden: Eine Typologie der gängigsten Meinungsmacher

Die nervigsten «Charlie Hebdo»-Plattitüden: Eine Typologie der gängigsten Meinungsmacher

Es war zu erwarten, dass nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift «Charlie Hebdo» wieder einmal ein abgedroschenes Statement das andere jagen wird. Die Social Media sind besonders anfällig für gebetsmühlenartig wiederholte Gemeinplätze aus unterschiedlichen politischen Lagern. Höchste Zeit für eine Typologie der häufigsten besserwisserischen Stimmen.

Weiterlesen









Basel als «Stadt der Katzen»: Ein Beitrag über die Reisen von Amado Nervo in der «TagesWoche»

Basel als «Stadt der Katzen»: Ein Beitrag über die Reisen von Amado Nervo in der «TagesWoche»

  Es gibt unzählige Reiseberichte von europäischen Intellektuellen, die Lateinamerika besuchen. Wie aber sieht’s in bei der umgekehrten Richtung aus? Zeitnah-Redaktor Michel Schultheiss ist auf zwei wenig bekannte Texte des mexikanischen Schriftstellers Amado Nervo (1870-1919) gestossen, welche der Stadt Basel gewidmet sind. Der Vertreter des Modernismo machte auf seinen Europa-Reisen…

Weiterlesen

Das kulinarische Experimentierlabor: Die Gastronauten in der «TagesWoche»

Das kulinarische Experimentierlabor: Die Gastronauten in der «TagesWoche»

Zwischen Kunst, Experimentierfreude und Esskultur-Statement: Die «Internationale Gastronautische Gesellschaft» wagt sich stets in unbekannte kulinarische Gefilde und nähert sich dem Essen auf eine Art und Weise, wie man sie weniger kennt. Dabei interessieren besonders die Metaebenen des Schlemmens: Ob Food-Porn, Heuschrecken-Verzehr oder ertastete Speisen – die Gastronauten erkunden immer wieder…

Weiterlesen




+++Skandal: Skandalreporter vertippt sich bei Skandalrecherche+++

+++Skandal: Skandalreporter vertippt sich bei Skandalrecherche+++

Zürich/Leutschenbach (gopf.) – Ein Land im Schockzustand! Die Reporter der «Rundschau» von SRF («Schwörä Rächtschreip Fehler») sind weder unfehlbar noch ungeneigt, sich bei groben rechtsschreiberischen Schnitzern abfilmen zu lassen! Ausgerechnet bei der mit grossem Brimborium und Tamtam von sämtlichen Dächern getwitterten Doktor-Titel-Rumdokterei vom 27. März schlichen sich nebst tendenziöser Gewichtung und…

Weiterlesen


Kommentatort 68: Tatort „Summ, summ, summ“

Kommentatort 68: Tatort „Summ, summ, summ“

Kommentatort 68: Tatort „Summ, summ, summ“ – kommentatort.ch Den aktuellen Münsterander Tatort «Summ, summ, summ» bespricht der Tatort-Rezensionsblog Kommentatort ausnahmsweise in Reimform: «Es war ein Abend mit zwei Leichen/ die sich nicht besonders gleichen.»  Trotz des eher verhaltenen Gesamteindrucks der von Schlagerstar Roland Kaiser beehrten Ausgabe geht der Tatort «Summ,…

Weiterlesen


Inserate-Plattform stoppt Diskriminierung von Einheimischen

Basel (gopf.) – Wohnungsinserate, welche ausschliesslich Schweizer Singles mit geregeltem Einkommen vorbehalten sind: Mit dieser Massnahme soll auf der Plattform «Uni Basel Marktplatz» gegen die Benachteiligung dieser Bevölkerungsgruppe vorgegangen werden. Alex* kann aufatmen. Die Wohnungssuche ist für den 23-jährigen Wirtschaftsstudenten in den letzten Monaten zu einem Spiessrutenlauf geworden. «Bloss weil ich keinen…

Weiterlesen

Kurt Drawert – «Schreiben»: Das entrissene Alphabet

Die NZZ bespricht das auch ausführlich von „Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012“ besprochene Buch „Schreiben“ von Kurt Drawert. Die lesenswerte, wenn auch etwas knapp und unausgewogen geratene Rezension empfiehlt Drawerts Buch als probates Gegenmittel zur flächendeckend um sich greifenden „literarischen Naivität“ der „hochfliegenden Poetenträume“, die sich rund um das WWW anlagern.…

Weiterlesen

Tatort „Willkommen in Hamburg“

Tatort „Willkommen in Hamburg“

Kommentatort 66 Wer alles über den gestrigen Einstand von Superschauspieler Til Schweiger im Tatort-Land wissen möchte, wird bei diesem Link fündig. Der Kommentatort setzt sich ausführlich mit Schweigers Erstling auseinander. Ausserdem berichtet der Artikel von einer schockierenden Gewissheit: Schweiger liess Stangen abmontieren, weil er sich nicht hochkriegt. Die Screenshots der…

Weiterlesen

Ohne Familienartikel: Kinder vermehrt an Garderobe abgegeben!

Ohne Familienartikel: Kinder vermehrt an Garderobe abgegeben!

Basel (gopf.) – Das vergangene Abstimmungswochenende wirft Schatten. Wie die Nachrichtenagentur gopf. exklusiv für „Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012“ berichtet, werden Kinder berufstätiger Eltern vermehrt an der Garderobe des Arbeitgebers abgegeben. Der von einem akuten jobmässigen bore-out arg betroffene „Zeitnah:KuMag12“-Lektor Hans Hammer („Lektorieren, korrigieren, abservieren!“) bekam von der Redaktion den Auftrag,…

Weiterlesen

Der Postillon: PFERDEFLEISCH in Buchstabensuppe

Der Postillon: PFERDEFLEISCH in Buchstabensuppe

Schockierend! „Der Postillon: Ehrliche Nachrichten – unabhängig, schnell, seit 1845″ weist nach: PFERDEFLEISCH in Buchstabensuppe gefunden! „Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012“ sieht sich um eine weitere, an zahllosen Redaktionssitzungen geschätzte Leibspeise betrogen (nach Fertiglasagne und Köttbullar)! Ausserdem auch um ein leckeres, probates Mittel zu Überwindung von Schreibhemmnissen und writers blocks.  „Zeitnah: Kulturmagazin…

Weiterlesen


Soforthilfe für Modeopfer: Was uns die Zeitschrift «Friday» so zu sagen hat

Von Michel Schultheiss Was wäre ein Freitag ohne die gleichnamige Gratiszeitschrift? Friday versüsst mir jeweils den Start ins Wochenende. Die Tramlektüre informiert mich kompetent zu den Themengebieten Mode, Promis, Trend, Beauty und Lifestyle. «20 Minuten Friday», welches laut Tamedia über eine Auflage von 180’000 Exemplaren verfügt, steht rechtzeitig vor dem…

Weiterlesen