gesichtet #9: Die Dönervögel vom Kohlenberg

gesichtet #9: Die Dönervögel vom Kohlenberg

Von Michel Schultheiss Das Geflügel präsentiert sich hier in der Dönerbox. Es lässt sich jedoch bezweifeln, dass die nimmersatten «fliegenden Ratten» Basels ebenso schmackhaft sind wie der einstige Inhalt dieser Schachtel. Insbesondere die Pommes frites scheinen es dieser Stadttaube angetan zu haben. Nun gilt es, schnellstens zuzugreifen, denn die Artgenossen…

Weiterlesen




Da ist etwas

Von Daniel Lüthi Im Text „Da ist etwas“ von Daniel Lüthi begeben wir uns in die nächtlichen Gefilde, wo Traum und Wirklichkeit ineinander zerfliessen. Lauert da wirklich etwas im Dunkel, oder ist es nur die eigene Vorstellung? Und ist es eine gute Idee, dafür gleich das Bett zu verlassen? Lesen…

Weiterlesen



Catch the Thrown

Unterstützt von SellaBand, einem Portal, bei dem Fans in die Musik ihrer Favoriten investieren,  haben Public Enemy gleich zwei neue CDs veröffentlicht. Wir werfen einen Blick zurück auf ihre Karriere, die Geschichte des HipHop und hoffen auf die Aufnahme der nicht mehr ganz jungen Herren in die Rock & Roll…

Weiterlesen



Nach(t)klänge

Von Norwin Tharayil   Am heutigen Texttag präsentiert Ihnen Zeitnah den traumwandlerischen Text „Nach(t)klänge“ von Norwin Tharayil. Wie im Schlaf heben sich Realität und Vorstellung gegenseitig auf und verleihen der Geschichte eine reizvolle Aura des Unerklärlichen. Sind wir noch wach oder schlafen wir längst schon?  

Weiterlesen

«Ich bin heute anstatt zu schreiben in Basel spazieren gegangen» – Interview mit Judith Hermann

Von Anna Ospelt Ihre beiden Erzählbände «Sommerhaus später» und «Nichts als Gespenster» sowie der Roman «Alice» wurden von der Kritik hochgelobt und haben sich zigfach verkauft, ihr wurde sowohl der Hölderlin- als auch der Kleistpreis verliehen – trotzdem gibt Judith Hermann beim Einchecken in Hotels den Beruf Journalistin an.  Nun…

Weiterlesen

gesichtet #7: Der Überflieger für die Gebisse

gesichtet #7: Der Überflieger für die Gebisse

Von Michel Schultheiss Viel ist die Rede vom umstrittenen Einkaufszentrum in der denkmalgeschützten Basler Markthalle. Dabei bleibt das kleine Geschäft gleich nebenan nahezu unbeachtet: Im Schatten des wuchtigen alten Kuppelbaus, der vor einigen Monaten als Shopping-Palast den Betrieb aufgenommen hat, trotzt nach wie der winzige Nachbarsladen dem Koloss von nebenan.…

Weiterlesen




Kommentatort 52: „Mein Revier“

Der neue Dortmunder Tatort „Mein Revier“ liefert vier triftige Gründe, ihn nicht zu schauen. Sie heissen: Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske). Der filmische Rückzug ins Ermittlerprivatleben zwecks Übertünchung von „plotholes“ nervt schon bei einem einzigen oder zwei Tatort-Ermittlern…

Weiterlesen





Frühaufsteher vor!

Eine neue Brettspielrezension auf Zeitnah: In „Fresko“ von Queen Games eifern wir den grossen Künstlern der Renaissance nach und streiten uns um die besten Plätze an den Malerständen und im Kirchendom – alles in der Hoffnung, die prestigeträchtigsten Bilder zu malen.

Weiterlesen




„Der Klang der Trommeln“

von Gregor Szyndler Der Historiker und Germanist Philipp Gut legte 2011 mit „Der Klang der Trommeln“ den bislang unveröffentlichten Briefwechsel zwischen Hermann Hesse und dem Zürcher Bildhauer Hermann Hubacher vor. Es ist eine prächtig illustrierte Ausgabe, die man liebend gerne in die Hand nimmt und die zur Wiederentdeckung Hesses einlädt. Die…

Weiterlesen



gesichtet #5: Die dunkle Seite des Entsorgers

Von Michel Schultheiss Anscheinend haben Abfall-Unholde diesem öffentlichen Mülleimer mitsamt seiner Umgebung schwer zugesetzt. So wie Glas-Sammelstellen des Öfteren unter einer exponentiellen Vermehrung von wilden Mülldeponien leiden, könnten ähnliche Übel sogar einem derart unschuldigen Ort wie diesem hier, einem Garten gleich neben einer Kuhwiese, widerfahren sein. Wie bei so vielen…

Weiterlesen