DWVEBDMSBHBEBDS #21

DWVEBDMSBHBEBDS von Gregor SzyndlerVon Gregor Szyndler

Arbeit bahnt sich an: die Patientin Frau Trulla und ihr Mann, Herr Trullo, stürmen Bisseggers Büro. Die beiden, in einigen Details gezeichnet.

«Sie sind aber noch nicht dran!», ruft Bissegger. «Es gab Verzögerungen. Gehen sie ins Wartezimmer, Frau Trulla, ich werde sie rufen lassen!»

Frau Trulla aber lässt sich nicht beeindrucken, sondern sie eilt auf Bisseggers Pult zu, wo angekommen sie sich umsieht. Ihr Blick geht über die allenthalb verstreuten Corpus delicti, sie nimmt Kenntnis von herumstehenden Kaffeetassen, blickt auf die Kanada-Prospekte, zischt schnippisch Aha, sie habe es ja gleich gewusst, eine wichtige Besprechung, was, und sie schiebt auch den Putzkessel und den Lappen von neben dem zerdepperten Aquarium auf Bisseggers Schreibtischunterlage. Bissegger schaut ihrem Treiben hilflos zu, ihm gibt es keinen Zweifel, dass ihm ärgere Auseinandersetzungen bevorstehen.

Frau Trulla hat einen oberschenkeldicken Nacken, die hervorgestülpte Unterlippe einer bissigen Dogge, den Gang eines Alphamännchens, die Gestik eines Gewichtsstemmers sowie Stimme und sprachliche Grazie eines finnischen Holzfällers. An Frau Trullas Seite steht Herr Trullo, ein Männchen, dessen Machismo, wie Bissegger aus der People-Presse weiss, von einem komplexen Regelwerk aus Gütertrennungen, Verboten, Besamungs-, Beschlafungsreglementen und Eheverträgen weichgespült wird – ein Schlacks und Schluck Wasser, der nur auf Trullas befehlsgewohntes Schnippen, ihr kehliges Raunen, herrisches Machtwort, Zurechtweisen, wartet, begierig, sich auf ihre kleinste Regung hin bis zur Unkenntlichkeit zu verbiegen für sie. Trullo könnte zu Trullas OP oder auch nur schon zum mindesten, unwichtigsten ihrer Pläne, sagen und denken, was ihm beliebt, ihr würde nicht auffallen, dass er sich da soeben den Luxus einer eigenen, von ihren Marschbefehlen abweichenden Meinung geleistet hat: Ein eingespieltes Paar; Herr Trullo könnte nicht einmal, wenn er Frau Trulla einen schmiedeeisernen Ring durch die Nasentrennwand treiben und sie daran herumzerren würde, annähernd dieselben Effekte erreichen, wie sie mit wesentlich subtileren Mitteln an ihm ins Werk setzt.

Trulla hat Verbände überm Jochbein.

Trullo macht sich an den Verbänden zu schaffen.

Trulla knarzt.

Trullo erbleicht.

Schauen Sie nächsten Mittwoch um 9 Uhr am Morgen wieder bei «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» vorbei, wenn es weitergeht mit DWVEBDMSBHBEBDS!

Stempel2

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.