Krokodil zwischen Tür und Angel – Rezension von «Kennst du das Lied»

Bilder sind Rätsel sind Popsongs: Was macht das Krokodil zwischen Tür und Angel? – Rezension von Milk + Wodkas «Kennst du das Lied»

milkandwodka_coverbsp_small1

Wenn man sich den Blick nach ganz hinten im Büchlein, wo die Auflösungen stehen, lange genug verkneift, wird das Werweissen je länger, desto absurder. Falls keine abstrusen Ideen kommen, macht man am besten ein Gesellschaftsspiel draus. (zVg)

Der Mec mit dem herzförmigen Loch in der Brust: Er drückt ihr – Mandelaugen, Netzstrümpfe, Negligée – ein Geschenk in die Hand. Auf dem Tisch hinter dem Typen ein Tisch, darauf drei leere Gläser, das einzige volle hält er in der Hand. An der Wand ein Wappen von Zürich und eine Kompassrose. – Eine Autobahnvignette, eine brennende Autobahn, im Vordergrund er: die Kuhfüsse, der Ziegenbart, die Hörner. Lässig-listig grinst er, und er weist den Autos mit dem Daumen den Weg. – Eine VHS-Kassette, die Zähne gefletscht, von vier Sternen beprangt, geht mit dem Messer auf ein Radio los. Eine Stichwunde in der Seite liegt es da, die Drehknopfaugen weit offen, das lautsprechernetzrunde Maul im Schmerzensschrei aufgerissen.

Das sind nur drei sprachliche Skizzen nach dem herrlichen Ratebuch «Kennst du das Lied» von Milk + Wodka. Unverkennbar schrill und bunt, obschon ganz in Schwarz und Weiss gehalten, kommen die dreissig Illustrationen daher. Jede Zeichnung codiert einen mehr oder weniger bekannten Popsong, den es aus den Bildern zu erraten gilt. Das macht mächtig Laune, und nicht selten hört man den entsprechenden Song beim Rätselraten noch bevor man bewusst die Lösung weiss vor dem inneren Ohr erklingen.

Ein Buch wie ein Trinkspiel

Seit 1999 sind Roman Maeder und Remo Keller Milk + Wodka. Ihre witzigen und unterhaltsamen Bild-Song-Rätsel «Kennst du das Lied?» erscheinen in der Musikzeitschrift «Loop». Der kleine, aber feine Verlag edition taberna kritika bringt eine Best-of dieser Arbeiten. Die Rätsel gehen von Easy-Listening über Mani Matter bis hin zu gutem alten Rock ’n‘ Roll. Mehr sei an dieser Stelle nicht gesagt. Nur so viel noch: Wenn man sich den Blick nach ganz hinten im Büchlein, wo die Auflösungen stehen, lange genug verkneift, wird das Werweissen je länger, desto absurder. Falls keine abstrusen Ideen kommen, macht man am besten ein Gesellschaftsspiel (nicht umsonst heisst der Untertitel «Disco Quiz») draus. Der Gewinner kriegt einen White Russian.

Kennst du das Lied? Disco Quiz
von Milk + Wodka
68 S. (s/w), 12 x 19 cm, Klebebindung, Querformat
edition taberna kritika
ISBN: 978-3-905846-32-4
€ 12; CHF 15

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.