Niña, niña

Von Rojo Córdova

Übersetzung aus dem Spanischen: Jessica Ogaz

Der mexikanische Poetry Slammer Rojo Córdova widmet sich in seinem Gedicht dem umstrittenen Kult um die Figur Santa Muerte. Er verleiht jedoch der magisch-religiösen Skelettfrau eine eigenwillige Bedeutung.

 

Santa Muerte mit Kerzen

«Und wenn es seine Äuglein schliesst, gib ihm deine Knöchelchen»: Ein Altar zu Ehren von Santa Muerte in Mexiko-Stadt (Foto: smi)

 

Niña, niña

 

Niña,

Niña, heiligster Tod,

halt‘ die Augen derjenigen einen Augenblick zu,

die sich um die Mädchen kümmern

und nimm sie beim Rennen Hand in Hand mit,

besorge dir eine Reihe von ADOs im Ostbusbahnhof

und schnell, Niña, bringe sie alle zu ihren Dörfern zurück.

Kerzen trösten auf dem Weg

mögen sie ruhig kurz schlafen, Niña

Sag’ ihnen, dass sie dich rufen,

wenn die Pachucos sie nochmal verliebt machen wollen,

dass du ihnen helfen wirst

(sag’ ihnen, dass du ja sie liebst, Niña, sag’s ihnen)

 

Lass‘ sie erneut vertrauen, alphabetisier’ sie,

unterrichte sie in einem Kampfsport-Workshop, schenke ihnen Kameras,

unterrichte sie in einem Filmemacher-Workshop,

(damit sie ihre Geschichte erzählen, Niña. Du hast noch nicht deinen eigenen Fernsehkanal).

Leg das Ohr auf den Boden ihrer Dörfer.

Höre nur wie dieses Land den ganzen Tag weint.

Unterrichte das Land ihrer Völker auch in einem Workshop.

Öffne deine Arme und sei sein Mantel, lass‘ dieses Land sich selbst wieder lieben

und dass es nochmal seine Mädchen ernähren will, obwohl sie keine Jungs sind

 

Höre alles, was dieses Land dir erzählen muss

Höre nicht auf, es in den Schlaf zu wiegen

Und wenn es seine kleinen Äuglein schließt, gib‘ ihm deine Knöchelchen mit Brühe und kleine Tortillas zum Essen

Hilf ihm, damit es wieder aufstehen kann

Zeig ihm wieder zu gehen

Schmeichle seine großen roten Wangen

(hilf ihm wieder zu lächeln)

 

Flechte ihr Zöpfe

Und veranstalte ihren 15. Geburtstagsfest

(da ihre Eltern sie je bezahlen konnten)

Sei ihre Patentante und backe ihr Mole und ihren Kuchen

 

Stelle jedes Atom deines Patenkindes einem guten Mann vor

Damit er alle küsst

Und sie glücklich darüber macht, als Frau geboren zu sein

 

Und eines Nachts

verabschiede dich von allen deiner Patenkinder im Dorf

Aber lass‘ sie mit einem Beruf

und mit ihren AK-47-Waffen

und mit guten LKWs, Frachten und Kontakten

damit sie klüger und unternehmungslustig werden und damit sie nicht wieder gestohlen werden können,

Niña

 

Gib’ jeder von ihnen einen Küsschen auf der Stirn

Und dann erhebe dich

mit deiner ganzen Reihe von ADOs,

öffne deine Flügel und

fliege weiter

verwandelt in Gewitterwolken weisser Raketen

 

Rette mehr Mädchen aus La Merced und Central de Abastos, Niña

Niña

 

 

Rojo Córdova (Mexiko-Stadt, 1986) studierte Hispanistik an der UNAM (Nationale Autonome Universität von Mexiko). Derzeit ist er einer der wichtigen Bekanntmacher des Spoken Word , laute Dichtkunst und Poetry Slam in seinem Land. Mehr Infos über seine Arbeit unter http://rojoquerojo.blogspot.com

 

Jessica Ogaz (Mexiko-Stadt, 1987) ist Absolventin der Germanistik an der UNAM (Nationale Autonome Universität von Mexiko). Derzeit arbeitet sie als selbständige Übersetzerin. Sie hat Interesse an der Spielkulturentwicklung, Sprachforschung und Science-Fiction-Literatur im deutschsprachigen Raum. Kontaktinfo: jessica.ogaz@gmail.com

 

Worterklärungen:

ADO (Autobusse des Ostens A.G.): Eine mexikanische First-class-Busgesellschaft.

Pachucos: Vertreter einer Chicano-Jugendkultur im Süden der USA, insbesondere in den 40er- und 50er-Jahren.

Mole: Bezeichnung für mehrere Typen  mexikanischer Saucen auf der Basis einer Vielzahl von Chilis und Gewürzen.

La Merced: Viertel in der Nähe des Zentrums von Mexiko-Stadt, welches bekannt ist für seinen traditionellen Markt und das Rotlichtmilieu.

Central de Abasto: Grösster Lebensmittel-Markt in Mexiko-Stadt.

 

Spanische Originalversion:

 

Niña, niña

 

Niña,

niña, Santísima Muerte,

tápales los ojos un ratito a los que las cuidan

 

y llévatelas corriendo de la mano,

consíguete una hilera de ADO’s en la Tapo

y rápido, niña, llévatelas de regreso a sus pueblos.

 

Velas consolando en el camino

que duerman tranquilitas aunque sea un ratito, niña.

Diles que si las quieren volver a enamorar los pachucos esos, te echen un grito,

Y que tú les haces el paro

(diles que tú sí las quieres, niña, pero diles)

 

Haz que vuelvan a tener confianza, alfabetízalas

impárteles un taller de artes marciales, regálales unas cámaras,

impárteles un taller de realización cinematográfica

(que cuenten su historia, niña. Tú todavía no tienes tu canal de televisión)

 

Pega la oreja al suelo de sus pueblos

escucha nomás como llora esa tierra todo el día

Impártele también un taller a la tierra de sus pueblos,

Abre tus brazos y sé su abrigo, haz que esa tierra se vuelva a querer

y quiera volverle a dar de comer a sus niñas aunque no sean niños

 

Escucha todo lo que esa tierra te tenga que contar

No dejes de arrullarla

Y en cuanto cierre sus ojitos dale tus huesitos con caldito y tortillitas de comer,

Ayúdala a que se pueda volver a levantar,

enséñale otra vez a caminar,

 

Chuléale sus chapotas

(ayúdala a reírse otra vez)

 

Hazle sus trenzas

y organízale sus Quince Años

(porque sus papás nunca se los pudieron pagar)

Sé su madrina y cocínale su mole y su pastel

 

Preséntale cada átomo de tu ahijada a un hombre bueno

Pa‘ que los bese todos y cada uno

y la haga estar feliz de haber nacido mujer

 

y una noche

Despídete de todas tus ahijadas en el pueblo

Pero déjalas ya con carrera

y con sus AK-47s

y con sus buenos trailers, cargamentos y contactos

pa‘ que se vuelvan más listas, emprendedoras y ya no se las puedan volver robar, niña

 

dales un besito en la frente a todas

 

y entonces vete elevando

con todo y tu hilerota de ADO’s,

abre tus alas y

vete volando

transformada en nubarrones de cuetes blancos

 

vete a rescatar más niñas de la Merced y la Central de Abastos, Niña

 

niña.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.