Edward Snowdens Vorfahren auf der Spur – Friedrich Mosers «A Good American»

Der Österreicher Friedrich Moser legt einen hervorragend gemachten und hochinteressanten Dokumentarfilm vor – quasi die Vorgeschichte zum Fall Edward Snowden.

https://youtu.be/cXVETt7idLA

Bill Binney ist ein Patriot. Zusammen mit anderen US-Amerikanern hat er ein Programm entwickelt, mit dem die NSA im digitalen Zeitalter angekommen ist: ThinThread. Doch das Projekt wurde abgeschossen – zugunsten eines Programms, das alle Daten (auch die von unbescholtenen US-Bürgern) analysiert, bei dem aber die wirklich heissen Daten ganz einfach in der Masse untergehen. Der Grund dafür: Geldgier – oder doch etwas anderes? Der Krypto-Mathematiker Binney hat seinen Job bei der NSA verloren. Seine Versuche, das Programm bei anderen US-Stellen unterzubringen, sind gescheitert.

Die totale Überwachung - oder einfach der totale Kommerz? (Bild: zVg)

Die totale Überwachung – oder einfach der totale Kommerz? (Bild: zVg)

«A Good American» ist ein Film über einen hochkomplexen Stoff, der zugleich nicht viel von den technischen Hintergründen erklärt. Bill Binney und seine Mitstreiter sind dabei in vielem Edward Snowdens Vorfahren: grosse Patrioten, die vom System verschmäht werden. Das Problem ist aber, dass die USA ein Land sind, in dem Business König ist: «the chief business of the American people is business» (Coolidge). Bill Binney aber interessiert sich eben gerade nicht dafür – ihm geht es um die reine Lehre. Zudem erscheint die Vorstellung, dass Geheimdienste eben keinen Blick auf die Daten von unbescholtenen Bürgern werfen sollen, doch reichlich naiv: Geheimdienste arbeiten eben im geheimen, und es liegt doch ganz einfach in der Natur der Sache, dass sie dabei auch oft illegale Aktivitäten verfolgen. Wenn alles nach dem Buchstaben des Gesetzes korrekt wäre, müssten Geheimdienste ja eben nicht im geheimen arbeiten.

Regisseur Friedrich Moser überzeugt mit einem sehr schön gemachten Dokumentarfilm, der viele Fragen aufwirft. Wer sich für Edward Snowden interessiert, wird hier sehen, dass schon vor Snowden Mitarbeiter der US-Geheimdienste von Zweifeln an ihrem Wirken geplagt wurden. Snowden, der für eine externe Firma arbeitete, ist dabei wohl auch das Resultat einer verfehlten Politik, bei der das Geld über alles andere gestellt wird.

«A Good American». Österreich 2015. Regie: Friedrich Moser. Dokumentarfilm.  Premiere am 9. Dezember 2016 im Filmclub B-Movie Basel; http://www.b-movie.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.