DWVEBDMSBHBEBDS #41

säge

Von Gregor Szyndler

Hans Bissegger packt abermals die Koffer, vergisst ihn aber am Flughafen im Kofferraum. Die Beatles zum Abschied.

Beim Blick zurück fühlt Hans Bissegger eine unviserselle Liebe in sich wesen, und es fällt ihm die Rauchfahne auf, die aus dem Dachfenster zwirbelt und sich in dem milchigen Atem des Morgens verliert. Leoluca hat seine Stereoanlage aufgedreht; herzzerreissend lässt er es einherschweben, es ist Eric, dem der George an den Reglern seiner Gibson dreht:

«I look at the world and I notice it’s turning.»

Hans Bissegger, den Klang seiner Tränen im Ohr, silberleeres Glitzern im Auge, Blumenkohlwolken vor Mund und Nase, in diesem kalten Morgen, spielt einen Augenblick lang mit dem Gedanken, den Plan abzublasen.

«I look at you all see the love there that’s/pervert sleeping.» 

Hans Bissegger besinnt sich; er tröstet sich mit dem Gedanken an seine Verzichtbarkeit. Hans Bissegger eilt, Schatten und Schemen in der sich entleerenden Nacht, in die Garage. Er holt den Käfig. Wenig später ist Hans Bissegger auf der Flughafenautobahn: er fährt, beim Flughafen angekommen, frontal aufs Trottoir. Er öffnet das Handschuhfach und zieht die Spritze auf. Agatho läuft, läuft, läuft in dem Hamsterrad. Hans Bissegger narkotisiert ihn, wartet, bis sich das Gift in dem Körper verteilt hat; dann greift er nach Agatho und stopft ihn sich in den Slip. Er modelliert sich eine stattliche Beule in die Hose und enteilt, vergisst vor Hast sogar seinen einzigen Koffer im Kofferraum.

Schauen Sie auch nächsten Mittwoch um 9 Uhr am Morgen wieder bei «Zeitnah: Kulturmagazin seit 2012» vorbei, wenn es ein letztes Mal weitergeht mit DWVEBDMSBHBEBDS!

Stempel_KORR_Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.