gesichtet #151: Der weniger bekannte Zwillingsbruder des Pfeffergässleins

gesichtet #151: Der weniger bekannte Zwillingsbruder des Pfeffergässleins

Von Michel Schultheiss Beim Nadelberg, gleich gegenüber vom Rosshof, tut sich ein schmaler Durchgang auf. Wer ihn betritt, landet bei von Efeu überwachsenen Mauern, urchigen Balkonen und Strassenlaternen sowie bei so manchen Fassaden, Anbauten und Gärten der Altstadthäuser. Wer trotz des Strassenschildes «Pfeffergässlein 25, 41, 43» glaubt, er könne von…

Weiterlesen





gesichtet #98: Das drollige Trillengässlein

gesichtet #98: Das drollige Trillengässlein

Von Michel Schultheiss Hinterhofambiente trifft hier auf Freilichtmuseumskulisse: Dieses eine Gässlein will nicht so richtig in die pittoreske Umgebung passen. Von der Schnabelgasse aus führt die Treppe zum Unteren Heuberg, jenem schönen Strassenzug mit den überwachsenen alten Häusern. Während rundherum alles herausgeputzt ist, scheint das Trillengässlein das Schmuddelkind der Altstadt…

Weiterlesen