Basel als «Stadt der Katzen»: Ein Beitrag über die Reisen von Amado Nervo in der «TagesWoche»

 

Es gibt unzählige Reiseberichte von europäischen Intellektuellen, die Lateinamerika besuchen. Wie aber sieht’s in bei der umgekehrten Richtung aus? Zeitnah-Redaktor Michel Schultheiss ist auf zwei wenig bekannte Texte des mexikanischen Schriftstellers Amado Nervo (1870-1919) gestossen, welche der Stadt Basel gewidmet sind. Der Vertreter des Modernismo machte auf seinen Europa-Reisen auch am Rheinknie Halt und beschreibt in seinen Chroniken die Stadt und ihre Bewohner auf humorvolle Art und Weise. Der Beitrag erschien in der TagesWoche vom 24. Mai 2014, zum 95. Todestag von Amado Nervo: www.tageswoche.ch/+ss15i

(Bild: Casa-Museo Unamuno, Universidad de Salamanca).

Auch eine Postkarte an den spanischen Schriftsteller und Philosophen Miguel de Unamuno zeugt vom Basel-Aufenthalt Amado Nervos (Bild: Casa-Museo Unamuno, Universidad de Salamanca).


%d Bloggern gefällt das: